Aktuelles

27.08.2019

DEMA Deutsche Mikroapartment AG plant Eigenkapitalaufnahme – Beteiligungsmöglichkeit für qualifizierte Immobilienaktien-Investoren

Corporate News

Frankfurt am Main, 27. August 2019 – Die DEMA Deutsche Mikroapartment AG ("DEMA") strebt die Stärkung ihrer Eigenkapitalbasis durch Ausgabe neuer Aktien an qualifizierte Investoren an. Durch die Öffnung für neue Investoren unterstreicht die DEMA nach der Anfang 2019 erfolgten Umwandlung in eine Aktiengesellschaft zudem ihre Kapitalmarktorientierung. Die geplante Aufnahme weiteren Eigenkapitals geht einher mit der operativen Neupositionierung und bilanziellen Neuordnung des Unternehmens, die von DEMA-Alleinvorstand Hubert Bonn eingeleitet wurde, der das Unternehmen seit Mai 2019 führt.

Bonn verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Management-Erfahrung in der Immobilienbranche. Zu seinen bisherigen beruflichen Stationen zählten der Deutsche Bank-Konzern, die Deutsche Wohnen sowie die NWI Gesundheitsimmobilien.

Unter Bonns Führung hat die DEMA eine operative Neupositionierung vorgenommen: Vom bisherigen opportunistischen Value Add-Ansatz hin zu bereits entwickelten Bestandsimmobilien im Bereich Micro Living, die von Anfang an cash-positiv sind und durch ein engmaschiges Asset und Property Management der DEMA im Wert gesteigert werden sollen. Neben dem bisherigen Schwerpunkt des DEMA-Immobilienbestands in Marburg und Gießen ist die Ausweitung des regionalen Investmentfokus auf weitere Studentenstädte vorgesehen. In der Vermietung möchte die DEMA neben Studenten sukzessive auch Wochenendpendler und Singles gut gelegene Apartments anbieten. In der Akquisition plant die DEMA neben Wohnimmobilien auch ehemalige Büroimmobilien und Hotels zu erwerben, um diese in Mikroapartments umzuwandeln.

Die DEMA möchte die Passivseite ihrer Bilanz durch die Zuführung zusätzlichen Eigenkapitals deutlich stärken. Hubert Bonn, CEO der DEMA: „Die Neuordnung unserer Bilanz in Verbindung mit der Adjustierung unserer Strategie hat für uns hohe Priorität. Als Pure Play bei Investments in Mikroapartments sind wir in einer der attraktivsten und wachstumsstärksten Nischen des Immobilienmarktes aktiv, agieren im Wachstum aber anders als Großkonzerne. Wir laden Investoren ein, uns als künftige Aktionäre bei der weiteren Unternehmensentwicklung zu begleiten. Sehr gerne erläutere ich interessierten Investoren die Perspektiven und das Risiko-/Rendite-Profil der DEMA im Detail.“

Über die DEMA Deutsche Mikroapartment AG

Die DEMA Deutsche Mikroapartment AG („DEMA“) akquiriert Bestandsimmobilien und führt sie kontinuierlichem Asset Management und Property Management zu. Die DEMA ist auf Mikroapartments konzentriert, die sich in Wohnhäusern und in Wohn- und Geschäftshäusern befinden. Das Immobilienportfolio der DEMA besteht derzeit aus 17 Wohnhäusern bzw. Wohn- und Geschäftshäusern. Zielgruppen als Mieter sind insbesondere Studenten, aber auch Pendler und Singles. Der regionale Schwerpunkt liegt derzeit in Marburg und Gießen. Zukünftig sollen Immobilien in weiteren deutschen (Studenten-) Städten erworben werden. Die DEMA verfolgt eine auf Wachstum des Immobilienportfolios und des Unternehmens ausgerichtete Strategie. Büros der DEMA befinden sich in Marburg (Firmensitz) und Frankfurt am Main.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.dema-ag.com.

Kontakt für Investoren

Hubert Bonn
CEO DEMA Deutsche Mikroapartment AG
E-Mail: hubert.bonn@dema-ag.com
Telefon: +49 (6109) 9689-393
Fax: +49 (6109) 9689-311

Büro Frankfurt am Main:
Vilbeler Landstraße 255
60388 Frankfurt am Main

www.dema-ag.com

Pressekontakt
edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop
Telefon: +49 (0)69 905505-52
E-Mail: deutsche-mikroapartment@edicto.de
Eschersheimer Landstraße 42-44
60322 Frankfurt am Main